Home zu APA-Software Home zu Vedische Astrologie Home zu APA-Akademie
  Über uns Kontakt Impressum Advanced Personal Astrology
Advanced Personal Astrology   
Übersicht Vedische Astrologie
Ihr vedisches Horoskop
Partnerschaft
Soforthilfe
Terminwahl
Hausbau
Publikationen
   
Handbuch
Vedische Astrologie
Software
Kurse
Glossar
Vedische Astrologie
Vedische Astrologie
 
 
Vedische Astrologie

Beschreibung der Sternzeichen

Glossar  
 

In der Vedischen Astrologie gilt :
"Wie der Makrokosmos, so der Mikrokosmos".

Da die Sonne das Zentrum unseres Sonnensystems ist, steht sie in der Vedischen Astrologie für unser SELBST oder ICH, denn das Selbst oder Ich ist das Erfahrungszentrum unserer Persönlichkeit und unseres Lebens. Durch die Sonne entsteht alles Leben auf der Erde. Deshalb bestimmt die Sonne in der Vedischen Astrologie unsere VITALITÄT und unseren STOFFWECHSEL. Ferner repräsentiert die Sonne in der Vedischen Astrologie MACHT und AUTORITÄT, da sie durch ihre vorherrschende Gravitation das ganze Sonnensystem regiert. Von den sozialen Bezügen her steht die Sonne für den König (also die Regierung), Vater oder Vorgesetzten.

Zum Zeitpunkt der Geburt eines Menschen steht die Sonne in einem der 12 Sternzeichen, die gemeinsam den sogenannten Tierkreis oder Zodiak bilden. Jedes dieser 12 Tierkreiszeichen gibt den Qualitäten der Sonne eine individuelle "Färbung". Die Liste weiter unten beschreibt die grundlegenden, und deshalb abstrakten Qualitäten, die die Sonne Ihrer Persönlichkeit gibt - abhängig von Ihrem Geburtsdatum.

Da ein Vedischer Astrologe dabei aber auch die Stärke, Stellung und den Zustand der Sonne beachtet sowie die Einflüsse der anderen Planeten auf die Sonne und ihren Bezug zu den 12 Lebenshäusern, wollen wir hier einen kleinen Eindruck dieser Besonderheiten für jedes Zeichen unter Punkt Positiv und Negativ andeuten.

Während die folgende Liste nur einen Teilaspekt Ihrer Persönlichkeit beschreibt, spiegelt eine detaillierte Persönlichkeits-Analyse der Vedischen Astrologie Ihre Individualität und Einzigartigkeit vollständig wider.

1. Mesha, Symbol: Ziegenbock (Widder) 14.4. - 14.5.

Basisqualitäten: Starke Selbstakzeptanz. Zähe Konstitution. Eigenwillig, unabhängigkeitsliebend, unternehmungslustig. Kreatives, organisatorisches Talent.

  • Positiv: Überlegenheitsgefühl.
  • Negativ: Wird leicht unwillig und kann arrogant wirken.

2. Vrishabha, Symbol: Bulle (Stier) 15.5. - 14.6.

Basisqualitäten: Kraftvoll. Festgefügte geistige Vorstellungen. Auf Stabilität und Sicherheit bedacht. Ausdauernd, fleißig und gründlich.

  • Positiv: Liebt die etwas pompöse, ästhetische oder künstlerische Darstellung.
  • Negativ: Können stur und reizbar sein. Können maßlos sein.

3. Mithuna, Symbol: Jüngling mit Keule und Jungfrau mit Laute (Zwillinge) 15.6. - 16.7.

Basisqualitäten: Unermüdlicher Tatendrang oder Unternehmungslust als auch musische, künstlerische oder literarische Fähigkeiten. Können unvermittelt zwischen weichen und etwas harten Umgangsformen wechseln.

  • Positiv: Kommunikativ, geschickt und vielseitig.
  • Negativ: Können unruhig oder rastlos sein. Tendenz zur Geschwätzigkeit.

4. Karka, Symbol: Krebs (Krebs) 17.7. -16.8.

Basisqualitäten: Im Familien- und engen Freundeskreis fürsorglich, nachsichtig, mitteilsam und emotional. Nach außen hin aber eher bedeckt.

  • Positiv: Gute Gesundheit. Stärkere Öffnung nach außen.
  • Negativ: Neigung zu psychosomatischen Störungen. Schotten sich nach außen hin ab.

5. Simha, Symbol: Löwe (Löwe) 17.8.-16.9.

Basisqualitäten: Zieht gerne die Aufmerksamkeit auf sich und fühlt sich wohl dabei.

Ist sich seiner Wirkung bewusst. Ausgeprägtes Selbstwertgefühl. Verteilt gerne seine Gunst. Vital.

  • Positiv: Gute Gesundheit und ausgeprägtes Selbstbewusstsein mit starker Ausstrahlung. Übt gerne Kontrolle aus.
  • Negativ: Neigt dazu, sich zu überschätzen. Egozentrik. Ungeduld und Ärger können zu Magenkrankheiten oder Verdauungsproblemen führen.

6. Kanyaa, Symbol: Jungfrau mit Licht und Kornähren in den Händen (Jungfrau) 17.9. - 17.10.

Basisqualitäten: Ist analytisch und untersucht gerne alles bis ins Detail. Methodisch und gründlich in der Arbeit. Auf Sicherheit und Beständigkeit bedacht. Arbeitet gerne zurückgezogen.

  • Positiv: Geschäftstüchtig und vielseitig. Gut in der Lösung schwieriger Probleme.
  • Negativ: Kleinlich oder pingelig. Neigt zu langatmigen Erklärungen. Beschäftigt sich viel mit seiner Gesundheit.

7. Tulaa, Symbol: Mann mit Waagschalen in der Hand (Waage) 18.10. -16.11.

Basisqualitäten: Kompensiert ein etwas schwaches Selbstbewusstsein durch äußere Erfolge.

Seinen Vorteil und Nutzen abwägend. Kontaktfreudig und anpassungsfähig. Problematische Beziehung zu Vater oder Vorgesetzten.

  • Positiv: Produziert sich erfolgreich, um Bestätigung zu erlangen. Ästhetisches Empfinden. Geschick für Handel und Geschäftsleben.
  • Negativ: Neigt dazu, sich selbst zu verlieren durch zu starke Anpassung an Umstände oder Umgebung. Krankheitsanfällig, neigt zu Unterleibsproblemen. Mangelnde Autorität.

8. Vrishchika, Symbol: Skorpion (Skorpion) 17.11. -15.12.

Basisqualitäten: Wenn man ihm zu nahe tritt, reagiert er unverhofft verletzend. Selbstbewusstes Auftreten, aber gleichzeitig schutzbedürftig und verletzlich. Hat Sinn für Mystik und die Geheimnisse des Lebens.

  • Positiv: Scharfes, präzises Denken. Neigt zur Kritik.
  • Negativ: Reagiert leicht aggressiv. Hat Angst um seine Gesundheit.

9. Dhanu, Symbol: Oberer Teil ist männlicher Kopf und Oberkörper mit Pfeil und Bogen, unterer Teil ist Pferdeleib (Schütze) 16.12. - 14.1.

Basisqualitäten: Können selbst bei dynamischer Aktivität das Ziel im Auge behalten. Starke, zielgerichtete geistige Energie. Generell gute Konstitution. Gutes Urteilsvermögen. Sind von sich überzeugt.

  • Positiv: Philosophische Ausrichtung, gerechtigkeitsliebend. Vielseitig.
  • Negativ: Selbstüberschätzung oder Selbstgerechtigkeit.

10. Makara, Symbol: Kopf und Vorderläufe einer Antilope mit Unterleib eines Krokodils (Steinbock) 15.1. - 12.2

Basisqualitäten: Machen einen umgänglichen, beweglichen Eindruck, sind aber in der Umsetzung von Impulsen eher schwerfällig. Haben sehr festgefügte Ansichten. Sind auf Sicherheit und Beständigkeit bedacht. Sind duldsam, aber ziehen sich demonstrativ zurück, wenn sie sich verletzt fühlen.

  • Positiv: Sehr arbeitsam. Ausdauernd und treu.
  • Negativ: Können träge oder pessimistisch sein.

11. Kumbha, Symbol: Mann mit Topf auf der Schulter, der mit einem Deckel bedeckt ist (Wassermann) 13.2. -14.3.

Basisqualitäten: Konzentriert und ausdauernd bei geistiger Arbeit. Halten ihre innersten Belange bedeckt. Bezüglich Vater problematische Beziehung oder früher Verlust. Gefahr von Einbrüchen der Konstitution.

  • Positiv: Kann sich bescheiden. Dienstbarkeit.
  • Negativ: Tendenz zur Verausgabung oder Schwermütigkeit. Unflexibel.

12. Miena, Symbol: Zwei Fische in entgegengesetzter Richtung schwimmend
(Fische) 15.3. - 13.4.

Basisqualitäten: Abgeklärt, bleibt distanziert. Lässt sich nicht vereinnahmen. Eigenständig. Ist mit sich zufrieden. Gute Konstitution. Materielles Glück.

  • Positiv: Redegewand, gutes Urteilsvermögen. Wohltätig oder großzügig.
  • Negativ: Unentschlossen, selbstgefällig. Mehr Schein als Sein.
 
Glossar nach oben